Nuclear Energy Conference 2022

Was hindert die Entwicklung der Kernenergiewirtschaft in Europa?

 

Der gegenwärtige Krieg in der Ukraine dreht die energiepolitische Diskussion vor allem zur Frage, wie es mit den realistischen Risiken des Lieferausfalls des russischen Gases auseinanderzusetzen ist. In der Liste der möglichen Lösungen finden wir eine Beschleunigung des Ausbaus der erneuerbaren Energiequellen oder Entwicklung der Programme für Reduzierung des Energieverbrauchs. Die tschechische Politik unterstützt den langfristigen Ersatz der fossilen Brennstoffe durch Investitionen in die Kernreaktoren. Welche sind die mit den neuen Kernkraftwerksblöcken verbundenen ökonomischen Risiken? Sind wir imstande ohne sie das russiche Erdgas zu ersetzen und die Verbrennung von Kohle zum Ende zu bringen ? Welche Energiezukunft kommt billiger?

Ziel der internationalen Konferenz NEC 2022 „Was hindert die Entwicklung der Kernenergiewirtschaft in Europa?“ ist es, eben diese Fragen unter Beteiligung der ausländischen sowie tschechischen ExpertInnen im Detail zu diskutieren. 

Aktuell:

Am 30. August 2022 – Diese Website ist nun auch unter der neuen Adresse https://jadernaenergetika.eu zu finden, weil die Domain www.nec2022.eu wird in den kommenden Monaten nicht mehr funktionieren. Bitte speichern Sie die neue Adresse, unter der Sie in Zukunft sowohl die früheren Ausgaben der Konferenz als auch die folgenden finden können. Danke für Ihr Verständnis.

Am 25. Mai 2022 – Die Vorträge, die bei der Konferenz abgehalten wurden, können Sie sich jetzt ansehen, und das in der englischen Sprache (Simon Müller, Felicia Aminoff, Stephen Thomas und Yves Marignac) oder in der tschechischen Sprache (Petr Holub und Oldrich Sklenar). Zur Verfügung steht auch eine Aufnahme der ganzen Konferenz inkl. der Diskussion in der tschechischen Sprache.

Am 23. Mai 2022 – Sehen Sie sich die Präsentationen von Simon Müller, des Direktoren der Organisation Agora Energiewende für Deutschland, Stephen Thomas, des ehrenamtlichen Professors der University of Greenwich in London, Yves Magifnac, des leitenden Experten für die atomare und fossile Energiewirtschaft im Institut négaWatt und Oldřich Sklenář, des Analytikers des Forschungszentrums der Assoziation für internationale Fragen an.

Am 17. Mai 2022 – Die Konferenz wird auf die Webseite der Tschechischen Presseagentur ČTK und auf das Portal der Wirtschaftszeitung Hospodářské noviny Life übertragen werden, aber ohne Möglichkeit, Fragen zu stellen, und nur in der tschechischen Sprache.

Am 20. April 2022 – Registrieren Sie sich schon heute. Ihre Teilnahme bestätigen Sie bitte spätestens bis zum 16. Mai. Eingeladen sind Journalisten, öffentliche Verwaltung, Abgeordnete, Senatoren, Energieexperten, Umweltvereine sowie weitere Interessenten um dieses Thema.